TANZWORKSHOP FremdSein mit Yeri Anarika Sanchez in Leipzig

derzeit keine aktuellen Termine

24. Oktober 13.00 – 16.00
Im Rahmen des Projektes ĐỊA ĐỒ – ATLAS gibt die Tänzerin und Choreografin Yeri Anarika Sanchez einen dreistündigen Tanzworkshop zu den Themen Fremdsein, Ausgrenzung, Begegnung. Der Workshop richtet sich an Menschen aller Generationen, die Freude an Bewegung haben und an dem Thema interessiert sind. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bequeme Kleidung ist mitzubringen. Der Workshop ist kostenfrei
Yeri Anarika Sanchez erhielt ihre Tanzausbildung in Mexiko und in Frankreich. Sie tanzte bei DorkyPark/Constanza Macras und arbeitete u. a. mit Horta, Godani. Seit 2012 gibt sie internationale Workshops in Deutschland, Mexiko, Frankreich, Israel, Singapur und Griechenland und hat als Choreografin in Residanz bei CEPRODAC, Mexiko City, gearbeitet. In den letzten Jahren arbeitete sie mit Theater- und Opernregisseur*innen wie Jürgen Flimm (Staatsoper Berlin), Thomas Ostermeier (Schaubühne Berlin) und Ursel Weiler (Ensemble Quillo) zusammen.
Ein besonderer Schwerpunkt ihres kreativen Schaffens ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in interdisziplinären Tanztheater- und Filmprojekten. 2009 gründete sie den Verein UMtanz e.V., mit dem sie kulturelle und politische Bildungsprojekte in der Uckermark, Berlin und Dresden durchführt.
Voranmeldung unter: info@wegwohin.de
ĐỊA ĐỒ – ATLAS ist ein Projekt von kollektiv WEGWOHIN und tristan Production. Infos: www.tristan.agency