PLAY.GROUND

Ein Tanztheater auf Spielplätzen von Helena Fernandino

derzeit keine aktuellen Termine

Idee/Konzept: C.O.R.E. Fernandino & Moreira I Künstlerische Leitung/Choreografie: Helena Fernandino
Tanz/Kreation: Alba Alvarez, Leon Damm, Hannah Kelly, Mattia Saracino, Mascha Schellong
Kostüme: Ulrike Kunze
Realisierung: C.O.R.E. /Produktionsleitung: tristan Production Katja Solbrig


Mit PLAY.GROUND werden Spielplätze zu performativen Räumen. Dort sind üblicherweise die Rollen von Eltern, Großeltern und Kindern klar verteilt: Bewegung und Interaktion auf der einen, Warten und Aufsicht auf der anderen Seite. PLAY.GROUND ist eine Einladung, diese Rollen spielerisch zu mischen, Kinder und ihre Eltern zum Mitspielen anzuregen und die Faszination von Begegnung für Menschen aller Altersgruppen neu erfahrbar zu machen.

Workshops dazu im Vorfeld sowie die Performances waren zu erleben im Juli 2021 in Ostritz, Bad Muskau und in Räckelwitz. In Dresden waren Aufführungen zu erleben im Rahmen von Dresden Open Air – Kultursommer 2021: Spielplatz Wallstraße, Spielplatz Kätze-Kollwitz-Ufer (Schiff), Spielplatz Rathener Str. (Großzschachwitz). Der Eintritt zu dieser Aufführung ist immer frei.


Fotos und Film: Uwe E. Nimmrichter


In Kooperation mit tristan Production / tristan Tribe.
Die Produktion von PLAY.GROUND. und die Aufführungen vom 12. bis 15.07.2021 wurden gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Performances im Rahmen des Dresdner Kultursommmers 2021 wurden gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Mitteln aus NEUSTART KULTUR.