RauschKörper – Tanzstück für Jugendliche

RauschKörper
Eine tänzerisch-musikalisch Suche nach Rauschzuständen, Sehnsüchten und Sucht, nach Draufsein und Abstürzen

Mit der Tänzerin Michaela Mehl, dem Tänzer Philip „Lehmi“ Lehmann, der Musikerin Laura Härtel und der Darstellerin Cilly Zimmermann

Im Tanzstück RauschKörper wird die Geschichte einer Substanzabhängigkeit erzählt, die beispielhaft steht für die Idee der Selbstoptimierung über Leistung und Leistungssteigerung zugunsten eines perfekten Menschen in einem perfekten Leben. Doch wie nachhaltig ist diese Wirkung, wie hoch der Preis, den man zahlt, wenn man nicht mehr ohne eine fremde Substanz leisten und irgendwann überleben kann? Und wie reagiert die Außenwelt, wenn Theorien auf persönliche Schicksale treffen? Diesen Fragen gehen Darsteller*innen im Tanzstück RauschKörper mit den Mitteln des Breakdance und des zeitgenössischen Tanzes, dem experimentellen Cellospiel sowie (ein) gesprochenen Texten von Betroffenen auf den Grund. 

RauschKörper wird auch als zweiteiliges Projekt für Jugendliche ab 14 Jahren an Schulen und Jugendeinrichtungen angeboten und umfasst das 45 minütige Tanzstück, sowie einen 90 minütigen Tanz- und Musikworkshop, in dem auch Zeit für Gespräch und thematische Aufklärung bleibt. Buchung über isolde.matkey@tristan.aganecy

RauschKörper ist eine Produktion von tristan Production in Zusammenarbeit mit projekttheater dresden, gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz, die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Dresdner Stiftung Soziales und Umwelt der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Aufführungen
4.2.2020 sowie 26./27.5.2020, jeweils 20:00 projekttheater dresden