Event


Unsere nächsten Vorhaben


DEREVO-Produktion in Zusammenarbeit mit der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Freiberg, Mitarbeit tristan
Initiiert von Albrecht Koch, Uraufführung zu den Silbermann-Tagen am 7.9.2019 in Marienberg mit Ulrich Noethen (Sprecher) und Albrecht Koch (Orgel)

Petr Eben: Hiob
Anton Adasinsky und Tänzer*innen| DEREVO-Laboratorium, Tanzperformance
Was passiert, wenn Gott und Teufel miteinander wetten? In der biblischen Geschichte wird Hiob wird zum Spielball zwischen Gut und Böse. Er verliert alles – um am Ende doch noch mehr zu gewinnen. Die Silbermann-Tage kommen mit einer einzigartigen Veranstaltung nach Marienberg, die den Machtkampf zwischen Gott und Teufel zu einem eindrücklichen Erlebnis macht. Mitreißende Orgelmusik verbindet sich mit Tanztheater. Als Sprecher konnte der renommierte Schauspieler Ulrich Noethen gewonnen werden.
www.derevo.org


Eine Produktion von tristan in Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste. Initiiert durch Semjon H. N. Semjon, Semjon Contemporary.

Bildhauerei als Grundlage eines Bühnenstücks: Im Bauhaus-Jubiläumsjahr bringen freie darstellende Künstler*innen aus Dresden das „Geometrische Ballett“ von Ursula Sax als szenische Wiederaneignung mit Live-Musik zur Uraufführung. Gewidmet Oskar Schlemmer und dessen „Triadischem Ballett“, rückt das Stück im Bauhaus-Jubiläumsjahr wieder in das Interesse der Kunstwelt. Die zugehörigen, im Original erhaltenden Tanzskulpturen und performativen Objekte, die für die neue Inszenierung dupliziert werden, nehmen in der Bildenden Kunst eine Sonderstellung ein. Charakteristikum des Konzepts von Ursula Sax ist die Gattungsüberschreitung von Skulptur, Performance, Tanz, Theater und Musik, ohne dabei ein Libretto vorzugeben.

Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium des Inneren und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Ticketvorverkauf an allen Vorverkaufsstellen sowie im Internet über reservix und EVENTIM.

Aufführungen
06./07.09.2019 Uraufführung Radialsystem Berlin
11.09.2019 Gastspiel Bauhaus Festival Dessau
20./21.09.2019 Premiere Dresdner Fassung, HELLERAU – Europäisches Zentrum der
Künste auf der rekonstruierten Appia-Bühne
18.10.2019 Gastspiel Westbad Leipzig
07.11.2019 Gastspiel Theater SNE Bautzen
12.12.2019 Gastspiel Haus Schminke Löbau
08.01.2020 Gastspiel Theater Görlitz


Konzertreihe TASTENWELTEN

Sonnabend | 7. September 2019 | 19.00 Uh r
ALS BACH NACH DRESDEN KAM
Der Dresdner Musikerwett streit, der nie stattfand

In der Hauskapelle im Taschenbergpalais Dresden, der einstigen Hauskapelle der Kurfürstin Maria Antonia von Bayern, findet die nächste TASTENWELTEN-Veranstaltung zum Thema höfische Kammermusikpflege in Dresden statt. Der Cembalo-Virtuose Jan Katzschke hat dafür als Gast den Bestseller-Autor Ralf Günther eingeladen. Mit einer musikalischen Lesung entführen sie die Besucher in die musikalische Welt des 18. Jahrhunderts. Die Lesung von Ralf Günther aus seiner gleichnamigen Erzählung wird dafür umrahmt von Cembalowerken des Komponisten Louis Marchand, dessen 350. Geburtstag die musikalische Welt 2019 feiert, und Kompositionen von Bach.

Sonntag | 8. Dezember | 17.00 Uhr
ADVENTSMUSIK
Hirtenmusiken und Texte aus dem 17. und 18. Jahrhundert
mit Cornelius Uhle (Gesang), Jan Katzschke (Cembalo)

Tickets: 1. Preisgruppe 24,- €, 2. Preisgruppe 18,- € / 14,- € erm. (inkl.VVG), Karten an allen Vorverkaufsstellen über reservix und Eventim sowie www.reservix.de

Veranstalter: tristan Production I Management I Event in Zusammenarbeit mit Jan Katzschke (Künstlerische Leitung). Infos: www.bachindresden.de